INFOBAR
    Der Warenkorb ist zur Zeit leer
    Zwischensumme: 0,00€
    zur Kassa
zurück

Roco ro61492 DRG E-Lok E52 22 mit Güterzug, 7-teilig, Epoche II, Sound

im Angebot seit 18.03.2021
Verfügbarkeit:  Neuheit vorbestellbar
494,91 € (statt 549,90)
Inkl. 20% MwSt, exkl. Versandkosten
Irrtümer und Fehler vorbehalten
Menge   in den Warenkorb
        
  • Artikelbeschreibung
  • Kundenmeinungen
Zugset bestehend aus einer Elektrolokomotive E 52 22 und sechs Güterwagen der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft.

Das Zugset besteht aus der Elektrolokomotive E 52 22, einem gedeckten Güterwagen, Gattung Gr, einem offenen Güterwagen mit Holzbeladung, Gattung O, einem Klappdeckelwagen, Gattung K, einem Rungenwagen mit Torfbeladung, Gattung Rs, einem Kesselwagen und einem Güterzugbegleitwagen.

■ Klassischer Güterzug der Epoche II
■ Feinste Speichenräder aus Metall
■ Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
■ Hohe Zugkraft und seidenweicher Auslauf
■ Schaltbare Führerstandsbeleuchtung
■ FLEISCHMANN PROFI-Kupplung zum Tausch liegt bei
■ Sound in Kooperation mit Leosoundlab

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.


Innenbeleuchtung Ja
Innenbeleuchtung LED
Innenbeleuchtung Digital schaltbar
Innenbeleuchtung Führerstandbeleuchtung
LED Spitzenlicht Ja
Abmessungen
Länge über Puffer 835 mm
Technische Daten:
Allgemeine Daten
Anzahl Achsen mit Haftreifen 2
Anzahl angetriebene Achsen 4
Kupplung Schacht NEM 362 mit KK-Kinematik
Schwungmasse Ja
Elektrik
Sound Ja
Motor 5-pol. Motor
Schnittstelle Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX22
Spitzenlicht 3-Licht Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd, ein rotes Schlusssignal
Beleuchtung mit LED Ja
      
 


 

KONTAKT
Adresse:
1060 Wien, Aegidigasse 5
Rufen Sie uns an:
+43 (0) 1 596 46 80
office@memoba.at